Alexandra Steinberg
Students über meinen Unterricht
"Frau Steinberg hat eine zufriedenstellende Herangehensweise.
Sie macht es nicht langsam, aber passt sich an. Das gelingt ihr wohl auch, weil sie alle Aufgaben selbst verfasst, sie greift die nötigen Punkte an."

Meine Students wundern sich oft, wie schnell sie sich verbessert und wie unerwartet schnell ihr Wortschatz an Menge zugenommen hat. Doch, diese Erfolgserlebnisse, sind leicht zu erklären.

Als Kennerin meines Fachs, weiß ich ganz genau, wie der Unterricht, damit die Resultate auf sich nicht warten lassen, zu führen ist.

Kurzgefasst sieht es so aus:
  • Strukturierte Vorgehensweise erschafft eine selbsttragende Konstruktion.
  • Diese Konstruktion ist ein Sprachgerüst, d.h. eine feste Grundlage, die das weitere Lernen individuell macht. Sie lernen, in Ihrem Verstand angenehmster, einfachster Weise.
    Ein solches Sprachgerüst ermöglicht es Ihnen mehr zu lernen, mehr zu wissen! Gleichzeitig, das erworbene Wissen, jederzeit zu nutzen. Dank dieser selbsttragenden Konstruktion, liegt Ihr Wissen nicht mehr flach und unbrauchbar in Ihrem Kopf, sondern ist immer einsatzbereit!
  • Usage notes: „alltäglicher Gebrauch des Vokabulars“ erschafft eine genaue, praxisorientierte Nutzung Ihres permanent wachsenden Wortschatzes!
  • Ein Wort, falsch eingesetzt, scheint kein Problem zu sein? Leider doch! Wie das Beispiel aus dem Leben einer meiner Studentinnen gezeigt hat.

    Das Wissen der Lebensweise der Amerikaner, der Briten und der Australier hilft bei der Lösung vieler, immer wieder aufkommenden Probleme. Oder, macht Ihren Chef zum besten Freund!
    Wahre Tatsachen!
    Mit meiner Hilfe, lernen Sie die Unterschiede kennen. Wie man anhand einer simplen E-Mail, einen Amerikaner von einem Briten und einen Australier von einem Amerikaner erkennen kann.

    War die Redewendung, die einen Sieg ermöglichte nicht die,
    „Kenne deinen Gegner und du wirst den Krieg gewinnen“? Sind denn, nicht alle Deals kleine Fights?

    Für die friedlichen Zeiten, wäre es nicht nett, einen Engländer in seiner, ihm entsprechender Weise, und einen Amerikaner in Seiner anzuschreiben und anzusprechen? Höflichkeit ist nicht selten, ein Grund für Karrieresprünge nicht nur in GB, USA und weiteren Ländern der Welt, sondern auch an Ihrem Schreibtisch...